seasonax.com

Dekadenzyklus

Der Aktienmarkt scheint einem 10-Jahres-Zyklus zu folgen. In der ersten Hälfte der Dekade stiegen die Aktien im Mittel nicht, in der zweiten hingegen deutlich. Zudem wiesen im zwanzigsten Jahrhundert die US-Aktien in den Jahren, die mit der Ziffer '5' endeten (wie 1995 oder 2005), eine sehr gute Performance auf. Ihr durchschnittlicher Gewinn betrug 30 %. Das entspricht 40 % des ganzen mittleren Dekadengewinns! In 7er-Jahren hingegen gab es oft Einbrüche.

Allerdings ist der Grund unklar. Möglicherweise triggert die Kenntnis des Kalenders das ökonomische oder geldpolitische Verhalten (ähnlich wie man sich zu Neujahr etwas vornimmt). Darauf deutet auch, daß umfassende Marktänderungen oft mit der Dekade wechselten (so war das Gold-Hoch Ende der 70er, das des Nikkei Ende der 80er, das der Nasdaq Ende der 90er). Insgesamt ist die Fundierung des Dekadenzyklus aber unsicher.

Der Dekadenzyklus-Chart des Dow Jones zeigen den durchschnittlichen 10-Jahres-Verlauf des Index über mehr als 100 Jahre.



Diese Seite empfehlen




English version
seasonax.com